OptiPaRef

Optisch-parametrische Bauteilreferenzierung für die Vorfertigung von Holztafelelementen

Die Holzrahmenbauweise bietet handwerklich organisierten Unternehmen die Möglichkeit elementierten Holzbau zu betreiben. Große (automatisierte) Fertigungsanlagen und Maschinenparks sind dafür nicht notwendig. Aufgrund der vielschichtigen Anforderungen (Statik, Wärmeschutz, Schallschutz, etc.) weist die Holzrahmenbauweise eine hohe Komplexität im Hinblick auf den Gesamtaufbau auf. Diese wiederum verursacht einen erheblichen Fertigungsaufwand, die in einem gesicherten Fertigungsprozess umgesetzt werden muss.


OptiPaRef zielt darauf ab, Fertigungseffizienz und Prozesssicherheit von Holzrahmenbauelementen deutlich zu erhöhen. Die Kernidee des Projekts ist, jedem Zimmerer die dreidimensionalen Planungsdaten bereits während der Produktion in der Werkhalle schrittweise und kontextsensitiv zur Verfügung zu stellen. FLEX entwickelt dafür eine Methodik zur intuitiven Kopplung und digital basierten Darstellung komplexer Fertigungsinformationen an einzelne Bauteile. Augmented-Reality-Brillen bilden hier das Werkzeug zur Verlängerung der digitalen Informationskette von der Werkplanung und Fertigung. Das zu entwickelnde Assistenzsystem soll die notwendigen Fertigungsinformationen auf der Basis smarter Algorithmen ohne Mehraufwand direkt ins Sichtfeld des Zimmerers projizieren. Gleichzeitig soll die Qualitätssicherung in der Fertigung deutlich vereinfacht und nachvollziehbar gestaltet werden.

Keywords: Holzbau, Nachhaltigkeit, Augmented-Reality, CAD, 3D-Modell, Optimierung, Qualitätsmanagement, Parametrik, HoloLens2, Bauteilreferenzierung